Advent, Advent ... in und um Lichtenrade

Quelle: in WERDI 12/2016: Thomas Mosers Tempelhof-Tipps

Es weihnachtet sehr und auch der nicht weihnachtlich gesinnte Mitbürger hat kaum eine Chance, dem Treiben zu entkommen. So fallen natürlich, quasi zwangsläufig, die Tempelhof Tipps auch sehr tannennadelangehaucht aus. Also für Weihnachtsmuffel heißt es: Pech gehabt!

Am 2. Adventswochenende ist Marienfelde weihnachtlich geschmückt. Rund um den Dorfanger in Alt-Marienfelde warten einige mittlerweile traditionelle Weihnachtsmärkte, wie zum Beispiel beim TSV Marienfelde an der Alten Feuerwache, bei Bauer Lehmann und rund um die älteste Dorfkirche Berlins. Bauer Lehmann wird auch am 3. Adventswochenende seine Pforten geöffnet haben.

Am Freitag danach, am 9.12., wird es vor der wachgeküssten Alten Mälzerei in Lichtenrade ein Weihnachtssingen (vermutlich um 18 Uhr) geben.

(Quelle: Thomas Moser / Stilelement Werbeagentur)
Am selben Tag um 20 Uhr gibt der Lichtenrader Gospelchor sein beliebtes Weihnachtskonzert im Gemeinschaftshaus in Lichtenrade. Die Bahnhofstraße wird wieder mit Weihnachtsbäumen (auch ein künstlerischer Weihnachtsbaum) und der neuen Weihnachtsstraßenbeleuchtung geschmückt sein.

Am 3. Adventswochenende wird es in Lichtenrade einen kunsthandwerklichen Weihnachtsmarkt mit Märchenzelt am Dorfteich geben. Der aktuelle Veranstalter vom Wein- und Winzerfest hat die Herausforderung angenommen und will wieder Qualität nach Lichtenrade bringen.

Last but not least sei der Tempelhofer Damm erwähnt, der wieder weihnachtlich erstrahlen wird. Und der neue Te-Damm-Taler mit dem Rosinenbomber ist dann vielleicht das passende Weihnachtsgeschenk. Ich wünsche Ihnen und Euch eine geruhsame Advents- und Weihnachtszeit ohne Stress!

 

 

7.12.: Nikolausi im MedienPoint Tempelhof

 

Weihnachtsbaumaufstellung vor dem Rathaus Tempelhof

Christbaum aus dem Naturpark Oberer Bayerischer Wald für Berlin

Seit 33 Jahren leuchtet ein Christbaum aus dem Landkreis Cham in Berlin

Durch die langjährige Partnerschaft zwischen dem Landkreis Cham und dem Trägerverein Lichtenrader Volkspark e. V. ist es auch in diesem Jahr wieder gelungen, eine  Edeltanne für den Bezirk Tempelhof zu erhalten.




Nunmehr zum 34. Mal spendet der bayrische Landkreis Cham den Tempelhofer Bürger_innen einen wunderschönen Weihnachtsbaum für den Rathausvorplatz am Tempelhofer Damm.

Der Transport wird auch in diesem Jahr von der Firma Max Schierer aus Cham übernommen. Übergeben wird der stattliche Baum vom Bundestagsabgeordneten des Landkreises Cham, Karl Holmeier und Herrn Schierer.

Das hohe Prachtexemplar traf am 24. November am Rathaus Tempelhof ein und wurde von Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler und Stadtrat Oliver Schworck in Empfang genommen (Foto; rechts mit Wolfgang Spranger vom Volkspark Lichtenrade).

„Es ist eine sehr schöne Tradition und wir danken dem Landkreis Cham herzlich für ihr langjähriges Engagement. Die Edeltanne bringt den Vorplatz des Rathauses Tempelhof zum leuchten und versetzt alle Bürger_innen in eine schöne Vorweihnachtsstimmung.“ so Angelika Schöttler.

Anlass für diese Aktion ist die Patenschaft zwischen dem Landkreis und dem Trägerverein Lichtenrader Volkspark e.V. in Berlin-Tempelhof, die vor mehr als 30 Jahren ihren Anfang fand. Ursprüngliches Ziel war in Berlin einen kleinen „Naturpark Oberer Bayerischer Wald“ entstehen zu lassen. Dank vieler Spenden und der Unterstützung der im Landkreis Cham - der „Region der Zukunft“ - ansässigen Baumschulen wurde der Volkspark zu einer „Oase der Erholung“ für alle Generationen in der pulsierenden Millionen-Metropole Berlin. Als besonderes Zeichen der Verbundenheit leuchtet seit dieser Zeit alljährlich, vor dem Rathaus in Tempelhof ein Christbaum aus dem Landkreis Cham. In diesem Jahr wird der Baum gestiftet von der  Straßenmeisterei Bad Kötzting. Besonders hervorzuheben ist vor allem das Engagement der Firma Max Schierer aus Cham, die auch in diesem Jahr den Baum wieder kostenlos nach Berlin transportiert. Über die Christbaumspende aus dem Bayerischen Wald freuen sich Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler, Bezirksstadtrat Oliver Schworck und der Vorsitzende des Volksparkvereins Wolfgang Spranger. Ganz besonders aber erfreut er alle Bewohner dieses Stadtteils von Berlin.

Landrat und Bezirkstagspräsident der Oberpfalz, Franz Löffler, zeigt sich sehr dankbar, dass Bürgerinnen und Bürger aus seinem Landkreis engagiert und aktiv zur Erhaltung der Patenschaft beitragen.



Gefällt und verladen wurde der wunderschöne Baum am 23. November 2016 am Ortseingang zu Bad Kötzting um 10 Uhr vormittags. Landrat Löffler ließ es sich nicht nehmen, diese Aktion persönlich zu begleiten und den Akteuren, allen voran Herrn Max Schierer, für ihre Unterstützung zu danken.

Die Übergabe des Weihnachtbaumes erfolgte dann am Donnerstag, den 24. November 2016 vormittags in Berlin, bei der auch MdB Karl Holmeier anwesend war.

LINK: Mehr zum Lichtenrader Volkspark

Fotos Volkspark Lichtenrade/Manfred Könings



 

23. bzw. 30. November: Hurra wir werden Eltern! Wir sind jetzt Eltern!

Herzlich willkommen liebe Tempelhofer und Schöneberger Eltern und diejenigen, die es noch werden!

Nach der Geburt eines Babys entstehen viele Fragen und es gibt viel zu regeln für Sie als Eltern.

•          Wo kann ich andere Eltern treffen?

•          Wer hilft mir im Alltag?

•          Was mache ich wenn mein Baby häufig schreit?

•          Wie/Wann beantrage ich einen Kitaplatz?

Wohnortnah erhalten Sie zu den genannten Terminen vielseitige Informationen über bezirkliche Angebote für Familien mit Babys.

Wir hören Ihnen zu und beantworten Ihre Fragen.

Sind Sie neugierig, was es alles gibt?

Wir, die Mitglieder des Netzwerkes Frühe Hilfen, Familienhebammen und Familienförderung des Bezirkes, freuen uns über Ihr Kommen!

23. NOVEMBER 2016 VON 10.30 BIS 12 UHR

FAMILIENZENTRUM TEMPELHOF

GÖTZSTRASSE 24 A, 12099 BERLIN

30. NOVEMBER 2016 VON 10.30 BIS 12 UHR

FAMILIENZENTRUM MARIENFELDE, VIERJAHRESZEITEN

LUCKEWEG, 12279 BERLIN

 

Unternehmer-Initiative Te-Damm: Am Tempelhofer Damm ist einiges los!

Unternehmer-Initiative Te-Damm e.V. unterstützt Vivantes Hospiz
Spendenübergabe am 17.11.2016

Auch in diesem Jahr engagierte sich der Verein der Unternehmer-Initiative Tempelhofer Damm wieder mit einem eigenen Stand auf dem von der STADT UND LAND Wohnbautengesellschaft mbH initiierten „Festival der Riesendrachen“. Dank der vielen Besucherinnen und Besucher auf dem Festival im September konnte die geplante Spendenaktion wieder in der Vorweihnachtszeit realisiert werden und ein lokaler Akteur mit sozialem Engagement unterstützt werden.

Es wurden insgesamt 520 Euro für das Vivantes Hospiz im Wenckebach-Klinikum gesammelt. Stellvertretend für alle Unterstützerinnen und Unterstützer überreichte der Vorstand der Unternehmer-Initiative Te-Damm, Frau Andrea Jensch, Herr Robert Hahn und Herr Tobias Mette die Spendensumme an die Geschäftsführung des Hospizes, Dr. Eibo Krahmer sowie die Hospiz- und Pflegedienstleitung Frau Susanne Lemoine. "Vielen Dank, selbstverständlich auch im Namen aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Hospizes, an alle Unterstützerinnen und Unterstützer und die Unternehmer-Initiative Tempelhofer Damm. Diese Spende motiviert uns in unserer täglichen Arbeit und unterstützt unseren Anspruch, eine bestmögliche Versorgung unserer Hospizpatienten zu gewährleisten", berichtet Dr. Eibo Krahmer. "Wir freuen uns, dass wir durch unsere aktive Vereinsarbeit erneut diesen Betrag sammeln und besonders gerne einem lokalen Akteur zukommen lassen. Das Hospiz leistet für die betroffenen Patienten eine so wichtige Arbeit mit Herz und Verstand und das direkt in unserer Nachbarschaft ", so Tobias Mette. Bereits im Vorjahr übergab der Verein eine ähnlich hohe Summe von gut 500 Euro.

Unternehmer-Initiative Te-Damm e.V. illuminiert Te-Damm zur Weihnachtszeit
„Lights-On“ am 22.11.2016 mit der Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler (SPD)

Bereits zum dritten Mal in Folge ist es dem Verein der Unternehmer-Initiative Tempelhofer Damm gelungen, die Einkaufs- und Geschäftsstraße am Te-Damm hell und freundlich zur Weihnachtszeit zu erleuchten. Dank der vielen Unterstützerinnen und Unterstützer konnte der Verein erneut insgesamt 40 große Elemente anmieten, die wiederholt die gesamte Strecke vom Ullsteinhaus bis zur Autobahn A100 am Tempelhofer Damm hell erleuchten werden. Zusätzlich wurden in diesem Jahr neue Akzente durch vereinzelte Sternelemente gesetzt, um die Wiedererkennung der bekannten Elemente positiv zu ergänzen.
Die Weihnachtsbeleuchtung wird gemeinsam mit der Bezirksbürgermeisterin Frau Angelika Schöttler feierlich am 22.11.2016 um 18:00 Uhr vor dem Einkaufscenter Tempelhofer Hafen angeschaltet und wird die Geschäftsstraße bis einschließlich 06.01.2017 beleuchten. Im Zuge des „Light-On“ Termins erhält Frau Schöttler auch in traditioneller Weise den Te-Damm Taler 2016 mit der Nummer 1, ein weiteres Projekt der Unternehmer-Initiative Tempelhofer Damm e. V.
Eine Einkaufsstraße, wie der Tempelhofer Damm muss zur Weihnachtszeit auch hell und freundlich leuchten. Das war hier in den Vorjahren leider nicht immer der Fall bzw. fehlte die so wichtige Kontinuität. Der Vorstandsvorsitzende der Unternehmer-Initiative Te-Damm, Herr Tobias Mette dazu: „Es ist schön zu sehen, dass sich abermals so viele Unterstützerinnen und Unterstützer gefunden haben, um unser gemeinsames Projekt für den Tempelhofer Damm zu fördern. Wir werten das auch als ein positives Zeichen des gemeinsamen Engagements für den Standort und das im dritten Jahr in Folge. Vielen Dank dafür und wir wünschen allen fröhliche Weinachten!“
Der Verein der Unternehmer-Initiative Te-Damm ist ein Zusammenschluss mehrerer Geschäftsleute, Anwohner, Eigentümer und Dienstleister am Gewerbe- und Wohnstandort am Tempelhofer Damm zwischen den Straßenabschnitten des Tempelhofer Feldes und dem Ullsteinhaus. Das Netzwerk verfolgt das Ziel, die Attraktivität des Te-Damms sowohl für die Wirtschaft, als auch für das Leben, Arbeiten und Lernen in Tempelhof zu erhöhen.

Foto: Unternehmer-Initiative Te-Damm

 
Über mich
Hier wird über die Nachbarn von Berlin-Lichtenrade berichtet und informiert
Mehr über mich
21Publish - Cooperative Publishing