Vorschlag für „fourschlag" - Musik Comedy in der ufa-fabrik

Drei freakige Herrn mit Federkopfschmuck betreten Samba trommelnd die Bühne der ufa-fabrik. Die Schlagzeugergruppe lädt unter dem Motto: „Rhythmus trifft Komik" zu ihrem neuen Programm „Schamm" ein. Die aufmerksamen Zuhörer fühlen sich in Marathonzeiten mit fetzigen Trommelgruppen versetzt.

Alles wird bei den adrett gekleideten Anzugträgern zu Schlaginstrumenten. Die Triangel, der Holzstuhl, Schirm und Banane sind nur einige der benutzten „Instrumente".
Mit ganzem Körpereinsatz und einer humorvollen Mimik und Gestik schaffen die drei Künstler es immer wieder wahre Begeisterungsstürme beim Publikum auszulösen. Da können sogar drei Triangeln einheizen! Auch werden die meisten Körperteile zur Perkussionfläche und zum Klangkörper. Flamenco wird auf Konservendosen tanzend dargeboten, Hüpfbälle und Mülltüten werden zum Schlagzeug und Plastikröhren werden zum australischen Didgeridoo.
Alles wird mit schweißtreibender Kraft der Hände und Füße, teilweise mit Mikrofonverstärkung, betrieben. Was manchmal so leichtfüßig und zufällig aussieht, ist perfekte zeitliche Abstimmung und gekonntes Taktgefühl.
Auch machen die drei Künstler aus Berlin keinen Halt vor einer „Taschenlampen-Light-Show" im dunklen Saal. Hier wird beeindruckend die wahre meisterschaftliche Abstimmung und Harmonie deutlich. Das sehr gemischte Publikum hatte einen wundervollen Abend.

Thomas Moser -BerLi-Press-Pressedienst Lichtenrade für www.lichtenrade-berlin.de

Infos auch unter www.fourschlag.de oder www.ufafabrik.de
 
04.05.2007

 

Bisher keine Kommentare vorhanden.

Eintrag kommentieren

Hier klicken um sich zum Kommentieren einzuloggen




Graphical Security Code


Über mich
Hier wird über die Nachbarn von Berlin-Lichtenrade berichtet und informiert
Mehr über mich
21Publish - Cooperative Publishing