Grammy-Gewinner in der ufa-Fabrik

Klezmer meets Irish-Folk

„Saints & Tzadiks“ – Susan McKeown und Lorin Sklamberg in Berlin

Ein großes Konzert! Zwei hervorragende Grammy-Gewinner, die gemeinsam in der Tempelhofer ufa-Fabrik gastierten, präsentieren wundervolle hochklassige internationale Musik. Die irische Folk-Ikone Susan McKeown und der international bedeutende Klezmer-Interpret Lorin Sklamberg, the voice of klezmatics, begeistern das fachkundige Berliner Publikum mit einer Mischung von jiddischer und irischer Folk-Musik.
Lorin Sklamberg, der Leadsänger der »Klezmatics«, hat sich 2003 mit der renommierten Irish-Folk Sängerin Susan McKeown zusammengetan und ein Projekt der ganz besonderen Art gestartet. Musikalisch begegnet sind sie sich erstmals anlässlich einer ambitionierten "Klezmatics"-Produktion mit Texten von Folk-Legende Woody Guthrie: "Wonder Wheel – Lyrics By Woody Guthrie". Damals stellten die beide Künstler fest, dass ihre Stimmen auf wunderbare Weise harmonieren. Sklamberg und McKeown haben auf Ihrer im Herbst 2009 erschienen CD „Saints & Tzadiks“ jiddische Musik und irischen Folk gemixt und neu arrangiert. Sie präsentieren ihre Werke in gälischer, jiddischer und englischer Sprache. Die Songs thematisieren die Masseneinwanderung beider Kulturen, der Juden und Iren, nach Amerika.

default
Im Konzert in der ufa-Fabrik werden sie von dem hervorragenden keltischen Gitarristen Donogh Hennessy unterstützt und, was kaum noch möglich war, musikalisch eindrucksvoll aufgewertet. Der Gitarrist Hennessy beherrscht sein Instrument perfekt! Er kann der Gitarre gefühlvolle Töne entlocken und andererseits den Sound eines Orchesters nachempfinden. Susan McKeown verzaubert das Publikum mit ihrer warmen Alt-Stimme, Lorin Sklamberg hingegen kann mit seiner hohen Tenor-Stimme beeindrucken.
Die Kombination der augenscheinlich unterschiedlichen Musikrichtungen, Folk und Klezmer, gelingt mit einer hohen Perfektion. Mit einer gefühlvollen Mehrstimmigkeit bringen McKeown und Sklamberg das Trommelfell der Zuhörer in zarte Schwingungen und andererseits ist ein Kribbeln auf der Haut zu spüren. Wenn Lorin Sklamberg sein Akkordeon spielt, wird die jiddische Musik hautnah spürbar. Indessen braucht der Gitarrist Donogh Hennessy nur ein Instrument, um den gälischen Klang einer Stimme nachempfinden zu können.
Die stimmungsvollen Songs sind wunderbar! Einen besonderen Reiz haben aber immer wieder die Lieder, die deutlich und kraftvoll irische Musik mit tiefgründigen jiddischen Klezmer verbinden. Ein Konzert der Spitzenklasse mit internationaler Starbesetzung!

Thomas Moser –BerLi-Press (www.berli.press.de)

Die Grammy Awards (kurz Grammy) sind Musikpreise, die seit 1959 von der National Academy of Recording Arts and Sciences in Los Angeles jährlich in zurzeit insgesamt 109 Kategorien[1] an Künstler wie Sänger, Komponisten, Musiker sowie Produktionsleiter und die Tontechnik verliehen werden. (aus Wikipedia)

http://susanmckeown.com

www.ufafabrik.de

Bisher keine Kommentare vorhanden.

Eintrag kommentieren

Hier klicken um sich zum Kommentieren einzuloggen




Graphical Security Code


Über mich
Hier wird über die Nachbarn von Berlin-Lichtenrade berichtet und informiert
Mehr über mich
21Publish - Cooperative Publishing