Gedenkstättenfahrt nach Buchenwald und einem Besuch in Weimar

Paper Press Studienreisen® lädt  zu einer Gedenkstättenfahrt nach Buchenwald und einem Besuch in Weimar ein.

Termin:

Sonntag, 10. Oktober 2010, bis Mittwoch, 13. Oktober 2010.

Unterkunft im 4-Sterne-Hotel Dorint am Goethepark (Foto)

Geplantes Programm:

Sonntag, 10.10.2010, 8.00 Uhr Abfahrt Busbahnhof Funkturm. 13.00 Uhr Mittagessen im Hotel Dorint. Nachmittags Besuch von Museen.

Montag, 11.10.2010 – vormittags Stadtführung durch Weimar – nachmittags frei. Abends: Gespräch mit Oberbürgermeister Stefan Wolf.

Dienstag, 12.10.2010 – Besuch der Gedenkstätte des ehemaligen Konzentrationslagers Buchenwald.

Mittwoch, 13.10.2010 – vormittags 2. Teil der Museumsbesuche – nachmittags Rückfahrt nach Berlin. 

Schwerpunkt der Reise nach Weimar ist der Besuch der Gedenkstätte des ehemaligen Konzentrationslagers Buchenwald (Foto). Nach einem Film über das KL Buchenwald findet ein ausführlicher Rundgang über das Gelände statt. Zum Schluss haben die Teilnehmer/innen Gelegenheit, das Museum zu besichtigen. 

Der Teilnehmerpreis für die Gedenkstättenfahrt liegt bei 395 Euro pro Person im Doppelzimmer und bei 470 Euro im Einzelzimmer. Im Teilnehmerpreis sind die Hin- und Rückfahrt von/bis Berlin, Fahrten mit dem Bus vor Ort, 3 Übernachtungen mit Frühstück, Mittagessen am Ankunftstag, Übernachtungssteuer, Gepäckgebühr des Hotels, alle Programmpunkte und Eintrittsgelder in Weimar und Buchenwald einschließlich der Guides enthalten.

Anmeldeunterlagen im Internet unter www.gedenkstaettenfahrten.de oder anfordern per E-Mail: paperpress@berlin.de, Fax: 705 25 11, Telefon: 705 40 14 oder per Post: Postfach 42 40 03, 12082 Berlin, anfordern.

Teilnehmen können alle Interessenten ab 18 Jahren; Minderjährige in Begleitung Erwachsener; Die Reise wird für maximal 46 Teilnehmer/innen angeboten.

Bisher keine Kommentare vorhanden.

Eintrag kommentieren

Hier klicken um sich zum Kommentieren einzuloggen




Graphical Security Code


Über mich
Hier wird über die Nachbarn von Berlin-Lichtenrade berichtet und informiert
Mehr über mich
21Publish - Cooperative Publishing