9. Japanische Kirchblütenfest „Hanami 2010“ am Mauerweg

Das 9. Japanische Kirchblütenfest „Hanami 2010“ fand am ehemaligen Mauerweg auf zwei Festplätzen zwischen Lichterfelde Süd und Teltow-Seehof und Sigridshorst statt. Bei herrlichstem Sonnenschein kamen viele Besucher zum Fest zwischen den leider schon verblühten Kirchbäumen. Die vielen Radfahrer pendelten zwischen den Festplätzen und die Fußgänger mussten schon außerordentlich standfest sein, um sich ihren Weg durch die Botanik zu bahnen. Die Veranstaltung ist auf Initiative der Umweltinitiative (UI) Teltower Platte entstanden. Die Umweltinitiative organisierte auch den Festplatz 2. Viele Stände präsentierten ihre Produkte und Künste. Ponyreiten für die Kleinen wurde angeboten, Imker waren vertreten, Ziegen waren zu bestaunen und Schulen und Vereine sorgten für die Beköstigung der Besucher. Unter dem Motto „Weitspucken für Witzenhausen“ präsentierte der Cheforganisator der UI Markus Mohn (1. Foto links) die Kirschprinzessin (1. Foto rechts). Die fünf besten Weitspucker qualifizierten sich für die Deutsche Meisterschaft 2010. Der deutsche Rekord liegt im Kirschkernweitspucken bei 24,33 m.
default
default
default
default
Ein wunderbares Fest mit wenig Kirschblüten und einer Menge undisziplinierter Radfahrer. Ein sonniges Frühlingserlebnis zwischen Berlin und Brandenburg!

Thomas Moser –BerLi-Press (www.berli.press.de) –auch Fotos

Link zur UI Teltower Platte

Bisher keine Kommentare vorhanden.

Eintrag kommentieren

Hier klicken um sich zum Kommentieren einzuloggen




Graphical Security Code


Über mich
Hier wird über die Nachbarn von Berlin-Lichtenrade berichtet und informiert
Mehr über mich
21Publish - Cooperative Publishing