„Oktopus-Varieté“ hat den Anker im Heimathafen Neukölln geworfen!

„Oktopus-Varieté“ hat den Anker im Heimathafen Neukölln geworfen!

Berlin-Neukölln, Ostern 2011 Das Neuköllner Kiez-Theater „Heimathafen“ begründet eine neue Varieté-Tradition: das „Oktopus-Varieté“. Deta, Hacki und Ria Grün haben sich vom Varieté der früheren Chamäleon-Mitternachtsshow inspirieren lassen. Das „Oktopus-Varieté“ versammelt große und kleine Stars: „Der Geist innovativer Varietéshows erfüllt die Berliner Theaterluft mit einer frischen Brise! Ahoi im Wunderland!“

Die Premierengäste wurden im großen Saal vom Pianisten Klaus empfangen, der mit alten Berliner Weisen, Barmusik und anderen musikalischen Impressionen die Wartezeit für die Gäste überbrückt. Dann geht es los, die neue Mitternachtsshow, die aber im Laufe des Jahres nicht nur um Mitternacht stattfinden wird. Jede Show wird irgendwie anders werden. Heute begrüßt Conférencier Robert das Publikum mit gedrehten Wortspielereien. Die „Beets“ zeichnen mit Gitarre, Banjo, Mandoline, Akkordeon, Bass und Gesang den unterhaltsamen musikalischen Rahmen des Abends. Erfrischend ist dabei der Sound der Westernmusik, der die Band bei mehreren Songs beeinflusst hat. Lustvolle Musik, die Spaß macht! Drei Stunden kurzweilige Unterhaltung folgen. Clownereien und Slapstick begleiten die Umbaupausen zwischen kunstvoller Vertikalseilakrobatik, Trapeztanz und Gesang von Ria Grün. Ria Grün ist die gute Fee, die in den vergangenen Jahren im Circus der Bar 25 das „Amüsemong Underground Varieté“ organisiert hat.

Der junge Jongleur Fabio wirft tanzend Keulen und Stäbe in die Luft, der Clown zeigt wunderbare Seifenblasenkünste (Chapeau!) und Frieda jumpt mit Hula-Hoop-Reifen zu den Klängen von „Born to be wild“ über die Bühne. Das Programm ist immer wieder mit vielen Höhepunkten gespickt. Die Ausführungen der einzelnen Acts werden kunstvoll zelebriert und sind harmonisch aufeinander abgestimmt. Einfach kurzweilige Unterhaltung! Rixdorf hat halt mehr als nur Musike zu bieten. Auch Tanzdarbietungen, vom modernen Bauchtanz bis zur erotischen Enthüllungsdarbietung, für Jeden ist etwas Passendes dabei.

Die Mitternachtshow und die Bar 25 gibt es nicht mehr. Aber das Berliner Varieté lebt lustvoll im Neuköllner Heimathafen weiter. Das Motto lautet: „The Show must go on! Die Anker sind geworfen!“ „Oktopus Varieté“ verspricht einmalig zusammengestellte, unwiederbringliche und spritzige Shows. Mit dem großen Osterspektakel ist das Varieté im Heimathafen Neukölln glücklich angekommen! Herzlichen Glückwunsch!

Thomas Moser – BerLi-Press (www.berli-press.de)

http://www.heimathafen-neukoelln.de

Weitere Termine:

Noch im April: 23.4.2011 um 20 und 24 Uhr, 24.4. um 18 Uhr

September: 16.9.2011 um 20 Uhr, 17.9. um 20 und 24 Uhr, 18.9. um 18 Uhr

November: 28.11.2011 um 20 Uhr, 29.11. um 20 Uhr, 30.11. um 20 Uhr

Dezember: 1.12.2011 um 20 Uhr, 3.12.2011 um 20 und 24 Uhr

 

 

Tulipan und Baumblüte im Britzer Garten +++ und es werden noch viele Tulpen blühen...+++ wunderschön!!!

FOTOIMPRESSIONEN aus dem BRITZER GARTEN
default
default
default
default
default
default
default
default
default
default
default
Fotos: Thomas Moser - BerLi-Press
http://www.gruen-berlin.de/parks-gaerten/britzer-garten/tulipan/
 

Frühlingsspaziergang auf dem Südgelände

Natur-Park Schöneberger Südgelände

Ein Spaziergang lohnt sich...zwischen S-Bahnhof Priesterweg und Südkreuz...

 

default

 

Foto: BerLi-Press

http://www.gruen-berlin.de/parks-gaerten/natur-park-suedgelaende/
 
Über mich
Hier wird über die Nachbarn von Berlin-Lichtenrade berichtet und informiert
Mehr über mich
21Publish - Cooperative Publishing