Festival der International Guitar Academy Berlin in der Leo Kestenberg Musikschule Tempelhof-Schöneberg

Weltstars der Klassischen Gitarre gastieren vom 09. bis 11.11.2012 im Rahmen des 3. Festivals der International Guitar Academy Berlin in der Leo Kestenberg Musikschule Tempelhof-Schöneberg.

Sowohl im Auftaktkonzert im Lotos Vihara am 09.11.2012 als auch im Konzertsaal der Musikschule am 10.11.2012 ist Zoran Dukic (Kroatien, Barcelona, Den Haag) zu hören.

Am 11.11.2012 folgt ein Konzert mit Judicaël Perroy (Paris). Weitere Konzerte bestreiten die diesjährige erste Preisträgerin des internationalen Wettbewerbs‚ Forum Gitarre Wien‘, Borbála Seres, sowie Dozenten der Guitar Academy, Marco de Biasi (Italien), Laurie Randolph (USA, Berlin), Ophira Zakai (Israel, Berlin), Patricio Zeoli (Irland, Berlin) und die Teilnehmer der Meisterkurse.

Am 09.11.2012 im Lotos Vihara wird ebenfalls das Werk Aswattha „Quel che non resta uguale a domani“ von Marco de Biasi durch Studierende der Klasse Prof. Thomas Offermann uraufgeführt. Weitere Informationen zu den Konzerten, Meisterkursen, Vorträgen und Ausstellungen internationaler Gitarrenbauer unter:

www.guitaracademyberlin.com

Der Eintritt zu allen Konzerten ist frei.

 

Wie lecker? Großer Torten- und Kuchen-Wettbewerb in Marienfelde Süd

 Sie backen gerne und haben ein Torten- oder Kuchenrezept, von dem Sie wissen, dass anderen schon bei dem Gedanken an diese Leckerei das Wasser im Munde zusammenläuft, dann sind Sie hier richtig!

Am 02. November 2012 findet um 15.00 Uhr ein großer Torten- und Kuchen-Wettbewerb im Nachbarschafts- und Selbsthilfezentrum Marienfelde Süd, Altes Waschhaus, Waldsassener Straße. 40 a, 12279 Berlin statt.

Alle Bewohnerinnen und Bewohner der Großsiedlung rund um die Waldsassener Straße sind aufgerufen, sich mit ihren selbst gebackenen Torten oder Kuchen dem Urteil einer erfahrenen Jury zu stellen. Mit von der Partie ist der Stadtrat für Jugend, Ordnung und Bürgerdienste Oliver Schworck.

Es locken tolle Preise. Wer möchte, teilt uns sein Rezept mit. Es ist geplant von Ihren Rezepten ein kleines Marienfelder Backbuch zusammenzustellen. Bis zum 31.10.2012 können Sie sich für den Wettbewerb anmelden. Die Torten oder Kuchen sollten am 02. November 2012 in der Zeit von 13:00 bis 14:00 Uhr ins Alten Waschhaus gebracht werden.

Sie essen lieber Kuchen als ihn zu backen? Auch dann sind Sie herzlich willkommen, um von diesen Köstlichkeiten zu naschen und den Publikumspreis zu küren.

Finanziert wird die Veranstaltung aus dem Aktionsfonds Waldsassener Straße von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung für nachbarschaftliche Projekte.

 

Otto Morgenstern und die „Kristallnacht“

Salon finovo

Samstag, 10. 11., 14 Uhr:  

Otto Morgenstern, Gymnasialprofessor und stellvertretender Schulleiter am Schillergymnasium, 10 Jahre lang Bezirksverordneter und Mitbegründer des Schloßparktheaters, wohnte in der Söhtstr. 2 in Lichterfelde. Seine Eltern sind auf dem Mathhäus-Friedhof begraben, sie waren bereits im 19. Jh. zum Protestantismus konvertiert. Nach den Nürnberger Gesetzen galt Morgenstern trotzdem als Jude, und nach der Pogromnacht vom 9. November 1938 wurde der 78jährige zur Arbeit als Straßenkehrer gezwungen. Im November 1942 wurde er zusammen mit seinen zwei betagten Schwestern nach Theresienstadt deportiert und ermordet. Eine Inschrift auf dem Grabkreuz der Eltern erinnert an die drei Geschwister.

Café finovo, Alter St.-Matthäus-Kirchhof, Großgörschenstr.12-14,

U Yorckstraße, S Yorckstraße/Großgörschenstraße

Eintritt frei, Spenden willkommen.

 

Medienpoint Tempelhof

Der Medienpoint Tempelhof ist eine ganz besondere Einrichtung. Wer mehr lesen will, der kann bei der Berliner Morgenpost, und hier bei den Leserreportern, nachlesen.

Der besondere Mensch hinter dem Medienpoint ist der ehemalige Radiomacher Henning Hamann. Hier der Bericht: http://bezirke.morgenpost.de/tempelhof-schoeneberg/radiomacher-henning-hamann-ist-die-seele-des-medienpoints

Wie immer freue ich mich über Klicks, Links und Facebook-Votings!!! Danke...ToM

Ein ausführlicher Bericht mit vielen Fotos: http://weblog.thomasmoser-berlin.de/archive/2012/08/28/medienpoint-tempelhof--ein-mittelpunkt-im-kiez.htm

 

Das Nachbarschaftszentrum wurde 25

Das Nachbarschaftszentrum NUSZ in der Tempelhofer Ufa-Fabrik wurde 25 Jahre alt. Nun berichtet auch die Berliner Morgenpost in der Online-Ausgabe der Leserreporter: http://bezirke.morgenpost.de/tempelhof-schoeneberg/ein-nachbarschaftszentrum-wird-25.

Wie immer freue ich mich über Klicks, Links und Votings!!!  :-)

Bericht mit allen Fotos: http://weblog.thomasmoser-berlin.de/nextEntries/zobdhyly90d4

 
Über mich
Hier wird über die Nachbarn von Berlin-Lichtenrade berichtet und informiert
Mehr über mich
21Publish - Cooperative Publishing