30. Rocktreff im Volkspark Mariendorf…noch längst nicht in die Jahre gekommen!

15. Juni 2013 Perfekter hätte der Start nicht sein können! Endlich Sommer und der 30. Rocktreff dreht wieder die Lautsprecher auf. Es werden die Rock-Verrückten aus Tempelhof-Schöneberg und ganz Berlin angelockt. Die Anrainer des sonst sehr ruhigen Volksparks müssen die 3 Tage aushalten, in Urlaub fahren oder am Besten mitfeiern.

Jede Menge ehrenamtlicher Arbeit und viele Sponsoren machen das Fest möglich, das Jahr für Jahr unter dem Dach des Jugendamtes Tempelhof-Schöneberg stattfindet.

Jugendamtsmanager Ed Koch zieht im Hintergrund alle Fäden und ist ein Garant für gelungene Jugendamt-Events.

Petra Dittmeyer hat zum Jubiläum eine Urkunde überreicht.
Die Bezirksverordnetenvorsteherin von Tempelhof-Schöneberg, Petra Dittmeyer (CDU), ist Schirmherrin und beschwört regelmäßig die Wettergötter. Diesmal offensichtlich mit Erfolg.

Jugendstadtrat Oliver Schworck (SPD) hofft, dass trotz der Haushaltszwänge der Rocktreff auch künftig veranstaltet werden kann. Schworck gibt den Startschuss für die Rockmusik und feiert mit.

Heute haben sich jede Menge bezirklicher Promis eingefunden, um das Jubiläum gemeinsam zu feiern. Rockmusik ist wirklich alterslos, das kann man hier in Mariendorf gut sehen. Durch die Veranstaltung führen wieder souverän Andi Kraft und Christian Körper von der Rock-Ini Tempelhof. Für das leckere Catering sorgt auch dieses Jahr wieder Henry Arzig und seine Catering Company.

Am Rande der Veranstaltung wurde im Backstage-Bereich der Vorsitzenden des Jugendhilfeausschusses, Marijke Hoeppner, eine Buttonmaschine überreicht. Gespendet wurde die Maschine für die Rudolf-Hildebrand-Grundschule in Mariendorf. Die Spender sind Mirco Dragowsky (FDP), die SPD-Bundestagssabgeordnete Mechthild Rawert, sowie Mitglieder der BVV-Fraktion der SPD. Eine sehr interessante Spendermischung: aber lobenswert, wenn es um die gute Sache geht!


Zum Start spielte die motivierte und talentierte Rockband KWIT.

Die vermutlich kleinste Band der Welt (an der Körpergröße gemessen) , die Ballerinas, imponieren mit ihrer musikalischen Größe. Drei junge Frauen präsentierten ihre kraftvollen Songs.

Zu „Destroyline“ heißt es im Programmheft: „Das harte, akzentuierte Zusammenspiel der Instrumente wird in Verbindung mit den Rap Vocals zu einer Walze.“

Jetzt wird erstmal weitergerockt! Drei Tage bei freiem Eintritt! Nichts wie hin!

Ganz wichtig: Heute beginnt angrenzend das große Spielfest.: http://bezirke.morgenpost.de/tempelhof-schoeneberg/spielfest-fuer-kinder . Philipp Mengel ist für Koordination und Organisation zuständig. 2013 wird ein besonders großes Angebot im Stadion des Volksparks präsentiert.

Thomas Moser (auch alle Fotos)




Fotos: BerLi-Press

Bisher keine Kommentare vorhanden.

Eintrag kommentieren

Hier klicken um sich zum Kommentieren einzuloggen




Graphical Security Code


Über mich
Hier wird über die Nachbarn von Berlin-Lichtenrade berichtet und informiert
Mehr über mich
21Publish - Cooperative Publishing