Nikolaus besucht den MedienPoint


 

 

 

 

 

 

 

 

 

Einfach helfen: Für die Sponsorin Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler eine Selbstverständlichkeit...(lks neben ihr Ingo Knechtel; re. MedienPoint-Manager Henning Hamann)

7. Dezember 2016 Auch in diesem Jahr besuchte „Nikolausi“, wie er liebevoll von den Veranstaltern genannt wird, den MedienPoint Tempelhof. Erst einen Tag nach dem Nikolaustag war es soweit, was aber die Kinder in keinster Weise störte. Auf dem Gehweg der Werderstraße war kein Durchkommen, da die vielen Kindern ganz aufgeregt auf den Nikolaus warteten. Fast wäre diese Tradition ausgefallen, da ein jahrelanger Sponsor weggefallen ist. Als Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler das hörte, war es für sie eine klare Sache: „Hier musste geholfen werden. Es ist immer wieder schön in diese glücklichen Kinderaugen zu schauen.“

Der "Schöttler-Express" brachte den Nikolaus...

Angelika Schöttler half mit einer großzügigen Spende. So kamen dann circa 200 Kinder aus den verschiedensten Kitas und Tageseinrichtungen, um Nikolausmützen, warmen Kakao, Süßigkeiten und Obst in Empfang zu nehmen. Zwei Nikoläuse unterstützten Angelika Schöttler bei der Arbeit. Weitere Unterstützter waren Petra und Harald Dittmeyer, Wolfgang Spranger und Manfred Könings. Vom Kulturring Berlin waren Geschäftsführer Ingo Knechtel und Reno Döring dabei. Viele weitere erwachsene Helferinnen und Helfer vom MedienPoint unterstützten tatkräftig die Aktion im Hintergrund.

MedienPoint-Manager Henning Hamann bedankt sich bei allen Unterstützerinnen und Unterstützern: „Mein besonderer Dank geht an unsere Bezirksbürgermeisterin!“
Der MedienPoint Tempelhof ist ein soziales Projekt des Kulturrings in Berlin e.V.. Im MedienPoint kann man „einfach so“ kostenlos drei Medien, zum Beispiel Bücher, mitnehmen. Der MedienPoint nimmt gerne gut erhaltene Bücher entgegen. Der Nachbarschaftstreffpunkt, ganz in der Nähe der ufafabrik, ist bekannt durch seine vielen Ausstellungen und seine erstklassige Öffentlichkeitsarbeit. Der MedienPoint bereichert das jährliche Spielfest des Jugendamtes mit einem sehr umlagerten Buch- und Spielzeugstand. ToM









"Tschüss, Kinder!"
Alle Fotos Thomas Moser

Werderstr. 13, 12105 Berlin-Tempelhof, nahe UFA-Fabrik. Tel: 7889 3194 

Montag - Freitag 10-17  (außer mittwochs zwischen 13.30 und 14.30 Uhr und an Feiertagen)




 

10.12.: Tag der offenen Tür an der Gustav-Heinemann-Oberschule

... am Samstag, 10. Dezember 2016, Zeit: 11.00 – 15.00 Uhr,

Ort: Waldsassener Str. 62, 12279 Berlin, Telefon: 90277-4132

Am Tag der offenen Tür der Gustav-Heinemann-Oberschule werden die Profile Japanisch (ab Klasse 5 und 7), Englisch bilingual, Musik (Bläserklassen) und Mathematik/Informatik vorgestellt.

Auch Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen und deren Eltern sind herzlich willkommen, um sich über eine Schullaufbahn ab Klasse 5 an der Gustav-Heinemann-Oberschule zu informieren.

Die Besucher können sich über die Arbeit aller Fachbereiche im direkten Gespräch mit Schülern, Lehrern und Eltern informieren und auch das vielfältige Angebot an Arbeitsgemeinschaften erkunden.

Nach den zentralen Informationsveranstaltungen um 11.00 Uhr und um 12.30 Uhr im  Haus F (Mensa) können bei individuellen Rundgängen durch das Schuldorf der Gustav-Heinemann-Oberschule alle Fachbereiche kennengelernt werden.

Überall werden Schülerinnen und Schüler mit Musik, Theater, Sport und vielen anderen Darbietungen unsere Gäste erfreuen. Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt.

Die Gustav-Heinemann-Oberschule ist eine Sekundarschule mit gymnasialer Oberstufe (Klassen 5 – 13) in Marienfelde (Tempelhof-Schöneberg).

 
Über mich
Hier wird über die Nachbarn von Berlin-Lichtenrade berichtet und informiert
Mehr über mich
21Publish - Cooperative Publishing